Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Spendenaufruf für Kasha Jacqueline Nabagesera

Am 13. Oktober wurde der Uganderin Kasha Jacqueline Nabagesera in Genf der Martin Ennals Preis für Menschenrechte übergeben. Der Preis wird von zehn grossen Menschenrechtsorganisationen, wie Amnesty International und Human Rights Watch, jährlich ausgerichtet.


Kasha Jacqueline Nabagesera setzt sich unter Lebensgefahr seit Jahren für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi und Transgender (LGBT) in Uganda ein. Die Rechtsanwältin hat die Organisation „Freedom and Roam Uganda“ gegründet, die viel Informations- und Unterstützungsarbeit leistet. Sie unterstützen Angehörige von LGBT im ganzen Land, damit sie mit der Situation leben können. Ausserdem ist Kasha offen im Fernsehen aufgetreten. Seit der Veröffentlichung des Artikels „Hang them“ (hängt sie auf) mit der Liste der Namen von 100 Homosexuellen zieht sie wöchentlich um, da sie um ihr Leben fürchten muss. Ihr Mitstreiter, David Kato, wurde drei Monate nach dem Artikel ermordet.
Homosexuelle sind täglich Belästigungen ausgesetzt. Ob es öffentliche Beschimpfungen sind oder versteckte Repressionen. Allein die Verdächtigung homosexuell zu sein, kann schwerwiegende Konsequenzen haben: Die Kündigung der Wohnung oder der Anstellung sind normal. Viele Homosexuelle nehmen sich das Leben.

Besonders Lesben sind sehr häufig Opfer sexueller Übergriffe, oft von Männern verübt, die glauben, die Frauen von ihrem abweichenden Verhalten zu "heilen", oder die ihre männliche Dominanz einer Frau gegenüber zu bestätigen versuchen, die aus ihrer Optik zu männlich ist.
In der Diskussion hat sich herausgestellt, dass die Organisation ausser moralischer Unterstützung und Druck auf politischer Ebene auch finanzielle Mittel braucht, um ihre Arbeit leisten zu können.
LOS und Pink Cross sind beeindruckt von der Arbeit, die Kasha vollbringt und rufen deshalb dazu auf, für unsere Schwestern und Brüder in Uganda zu spenden.
Überweisungen bitte auf Konto 80-74157-7 Pink Cross, 3000 Bern, mit dem Vermerk Kasha Jacqueline. Das Geld wird an die Organisation „Freedom and Roam“ überwiesen.

 

[ Zurück ]


      Spendenkonto: Lesbenorganisation Schweiz LOS, Monbijoustrasse 73, 3007 Bern, PC 85-6671-0      Kontakt     © 2011 by LOS